Seelenbretter – Kunst-Aktion im Krefelder Hospiz anlässlich des Welthospiz-Tages

13.10.2018

 

Der Welthospiz-Tag steht in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Weil du wichtig bist!" Alexander Henes, der Leiter des Krefelder Hospiz erklärt den Hintergrund: „Damit schlägt der Deutsche Hospiz und Palliativ Verband eine Brücke zum internationalen Motto „Because I matter" und stellt die gelebte Erfahrung von schwerstkranken und sterbenden Menschen in das Zentrum des Welthospiztages 2018".

Der Hintergrund der Aktion „Seelenbretter": Diese Idee hat die Aktionskünstlerin Bali Tollak im Jahr 2001 entwickelt – angeregt durch die gelebte Tradition der „Totenbretter" im Bayrischen Wald. Totenbretter wurden in vergangenen Jahrhunderten von Dorfschreinern und Dorfmalern gestaltet. Auf ihnen wurden Verstorbene aufgebahrt, bis sich die Sarg-Bestattung Ende des 19. Jahrhunderts durchsetzte. „Seelenbretter" sind keine Totenbretter, sondern sie werden für die Lebenden gestaltet. Über Bilder, Symbole und Sprüche sollen wir erkennen, dass die Verstorbenen und die Lebenden nicht wirklich getrennt sind. Der Betrachter soll dazu angeregt werden einen Moment innezuhalten, sich das Jetzt und die Vergangenheit zu vergegenwärtigen und sich mit der Vergänglichkeit des irdischen Seins auseinander zu setzen.

Mehrere Ehrenamtler des Krefelder Hospiz haben bereits mit Ulrike Gresse (Gemeinde St. Vitus in Mönchengladbach) einen solchen Workshop gemacht. Anlässlich des Welthospiz-Tages werden ihre „Seelenbretter" zur Besichtigung ausgestellt und Interessenten können sich in eine Anmeldeliste für den zu einem späteren Zeitpunkt geplanten zweiten Workshop eintragen.

Die Aktionen im Hospiz am Blumenplatz beginnen am 13. Oktober um 11 Uhr: Besucher können sich im Hospiz-Garten und im Wintergarten über die Hospiz-Arbeit informieren, dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Der Info-Tag endet um 15 Uhr mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Hans Russmann leitet.

Die Adresse: Hospiz am Blumenplatz, Jägerstr. 81, Krefeld.



Download

120181012_rp_welthospiztag (2203,2 KB)

zurück